Was uns das Internet als Nächstes bringen wird

In den 25 Jahren seines Bestehens hat das World Wide Web Gräben in der Gesellschaft aufgeworfen, Kommunikationsgewohnheiten und sogar ganze Wirtschaftszweige umgekrempelt. Auch was wir unter Privatsphäre verstehen, hat sich völlig verändert. In den nächsten Jahren kommt aber noch einiges auf uns zu. ZDNet nennt die acht wichtigsten Trends.

Das World Wide Web gehört zu den einschneidenden Entwicklungen in der Menschheitsgeschichte. An einem ganz normalen Tag kann es uns Zugriff auf ein Meer von Informationen geben – ausgehend von einem simplen Suchfeld. Es zeigt uns Schnappschüsse aus dem Leben von Freunden und Familienmitgliedern weltweit, bietet kostenlos Zugang zu Bildung und macht es möglich, Solarprojekte per Crowdfunding zu finanzieren, die sich nicht einmal ein Staat leisten kann. Das Internet hilft aber auch, Nahrungsmittel neu zu verteilen, die sonst weggeworfen worden wären, und kann dazu beitragen, korrupte Herrscher aus dem Amt zu jagen. Nicht übel, für einen 25-Jährigen.

Was uns das Internet als nächstes bringen wird

Es ist jetzt ein Vierteljahrhundert her, dass Tim Berners-Lee das Konzept des World Wide Web vorgestellt hat. Obwohl es auf dem Internet aufsetzt – das seine Ursprünge ein paar Jahrzehnte früher hat -, war es letztlich das WWW, das die Welt verändert hat. Heute werden beide Begriffe praktisch synonym verwendet.

Anlässlich des 25. Geburtstag des WWW stellt das Pew Research Internet Project eine Reihe von Studien vor, die den Einfluss des Netzes deutlich machen – und seine Zukunft skizzieren. Zum Jahrestag von Tim Berners-Lees Vorschlag, das WWW zu entwickeln, hat das Zentrum einen Bericht mit dem Titel “Digitales Leben im Jahr 2025” veröffentlicht.

Dafür wurden zunächst 2558 Technikexperten dazu befragt, wie sich das Internet in den kommenden Jahren weiterentwickeln wird. Diese Aussagen wurden wiederum auf Muster und originelle Kommentare überprüft.

Die Aussagen, die Pew herausgestellt hat, reichen von einer kleinen Nabelschau über Panikmache bis hin zu grenzenlos optimistischem Gesabbel. Es lohnt sich, den vollen Bericht zu lesen, die spannendsten Ideen haben wir aber zusammengefasst.

(Quelle ZDNet.de, Lesen Sie weiter….)